Sie sind an Ihrem persönlichen Glück interessiert........?

........dann rufen Sie mich einfach an!

Ich helfe auch Ihnen mit kompetentem Hellsehen und Kartenlegen.
In nahezu allen erdenklichen Lebenssituationen kann ich Ihnen meine professionelle Hilfe anbieten.

Ihre Hellseherin und Kartenlegerin Regina

 

Damit Sie sich ein Bild über meine Beratungen machen können, lesen Sie nachfolgend meine Archivartikel übers

Hellsehen und Kartenlegen

 

Hellsehen und magische Augenblicke

 

Meine Arbeit als Hellseherin und Kartenlegerin beschert mir viele magische Momente. Das ist wunderschön und ich bin dankbar für diese himmlischen Geschenke. In diesen zauberhaften Momenten werde ich berührt von der universellen, alles umfassenden und uneingeschränkten Liebe.
Aber nicht nur beim Kartenlegen und Hellsehen erlebe ich magische Momente. Ich beindruckt vom täglichen Zauber des Lebens, dem ich überall begegne.
Auch Sie können jeden Tag märchenhafte Momente erleben, wenn Sie offen dafür sind. Viele bezaubernde Momente sind einfach verbunden mit ganz alltäglichen Dingen. Der Schmetterling der sich kurz auf unseren Balkonblumen niederlässt. Das spontane unbefangene Lachen eines Kindes. Das Zwitschern der Vögel, das Zirpen der Grillen und das Quaken der Frösche.
Als Hellseherin und Kartenlegerin ist es mir bewusst, dass in jedem Augenblick Magie steckt. Diese Magie blinkt wie kleine Sternchen.
Aber es ist auch gut, dass wir uns auf wenige magische Augenblicke beschränken. Wir kämen gar nicht mehr aus dem Staunen raus. Und vor lauter Staunen würden wir handlungsunfähig werden. Unablässige Magie ist der andauernde Kontakt mit der alles umfassenden universellen Liebe. Wenn wir mit dieser Liebe verbunden sind, sind wir restlos glücklich und wollen gar nichts anderes mehr. Aber wollen wir das wirklich? Immer und unablässig?
Ist es nicht besser, wir beschränken uns auf wenige magische Momente im Leben? So bewegen wir uns auf der Suche von einem nach dem nächsten zaubervollen Moment. Und wir freuen von ganzem Herzen, wenn wir hin und wieder einen solchen erleben. So leben wir wirklich. Mit den ganz normalen Höhen und Tiefen des Lebens.

Ich erinnere mich an eine ältere Dame, die mich schon vor längerer Zeit zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen hat. Sie war innerlich völlig leer. Die meiste Zeit verbrachte sie vor dem Fernseher und schaute anderen Leuten zu, wie sie Leben gestalteten. Ihr eigenes Leben vergass und verpasste sie dabei.
Ich möchte noch erwähnen, das diese Dame - als ihr Mann noch lebte - eine Art Jet-Set Leben führte.
Beim Kartenlegen und Hellsehen habe ich gesehen, dass eine gewaltige Angst in ihr steckte. Sie meinte, dass sie nichts wert sei und dass sich auch niemand für sie interessierte. "Ich bin alt und verbraucht, ich komme mir nutzlos vor", klagte sie. Ihr Leben bestand nur noch im Warten auf den Tod.
Dafür sind wir nicht in dieser Dimension. Das Leben möchte, dass es bis zur letzten Sekunde ausgekostet wird.
Aber vielfach sind unsere Erwartungen zu hoch. Wir wünschen uns eine Traumkarriere mit einem astronomischen Gehalt und der Mann an unserer Seite sollte schon ein Märchenprinz sein. Unser Auto soll natürlich mehr als ein Mittelklassewagen sein und im Flugzeug möchten wir am liebsten einen First Class Platz zumindest einen in der Businessklasse. Die Destination sollen die Malediven oder eine Südseeinsel sein.
Die meisten Menschen vergessen bei diesen hohen Ansprüchen, dass es so viel Wunderbares in unserer Nähe zu entdecken und zu bestaunen gibt.
Ich habe meiner Klientin geraten, ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen. "Gehen Sie in die Natur und bestaunen Sie die Tiere und Pflanzen. Treffen Sie sich wieder mit Menschen, beleben Sie alte Kontakte und lernen Sie neue Menschen kennen. Sie werden staunen, wie viele magische Momente das Leben für Sie noch bereithält."
Die Dame hat sich unser Gespräch zu Herzen genommen. Nach einiger Zeit hat sie mich wieder zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen. Sie hat mir froh gestimmt von den vielen positiven Erlebnissen erzählt, den magischen Momenten, die sie nach unserem Gespräch erlebt hat, erzählt.

Möchten auch Sie mehr Magie in Ihrem Leben verspüren?

Rufen Sie mich einfach an!
Ich helfe Ihnen mit gekonntem Hellsehen und Kartenlegen.

Ihre Hellseherin und Kartenlegerin Regina

0901 77 33 31  Fr. 2.-/Min.

 

 

 


 

Kann ich auch Hellsehen lernen?

 

Immer wieder werde ich von meinen Kunden - die mich zum Hellsehen und Kartenlegen anrufen - gefragt, ob sie denn auch selber Hellsehen lernen könnten.

Ich habe schon an anderen Stellen geschrieben, dass die Hellsichtigkeit eigentlich in jedem Menschen angelegt ist.

Martin Zoller, einer der besten und bekanntesten Hellseher, so wie Buchautor, vergleicht die Hellsichtigkeit mit der Kreativität. Er meint, jeder Mensch habe die Möglichkeit, ein Bild zu malen oder ein Instrument zu spielen.
Aber nicht jeder erreicht ein hervorragendes Resultat.

Ich erlebe das genau so, egal, ob es um das Hellsehen oder um die Kreativität geht.

Martin Zoller hat schon als Kind gespürt, dass verschiedene Dinge in ihm passierten, er hörte Stimmen und sah Bilder.
Anfang zwanzig ist er nach Indien gereist, um seine medialen Fähigkeiten weiter zu entwickeln. Er lernte seine inneren Visionen zu verstehen und gezielt ein zu setzen, um sich selber und anderen zu helfen.
Martin Zoller hat zwei Flugzeuge geortet, die fernab der Flugroute im Dschungel Südamerikas  abgestürzt sind und er auch Diebesgut wieder gefunden.
Er hat auch den Umsturz der bolivianischen Regierung, so wie den Versuch, den Präsidenten Chàvez in Venezuela zu stürzen, vorhergesagt, und zwar Monate im voraus.
Quelle: Neue Zürcher Zeitung "Hellseher ist ein ganz normaler Beruf"

Falls auch Sie Hellsehen lernen möchten, dann empfehle ich Ihnen das Buch von Mario Max Prinz zu Schaumburg-Lippe "Hellsehen - leicht gemacht"

Mario Max Prinz zu Schaumburg-Lippe ist der Meinung, dass in jedem von uns die Befähigung zum Hellsehen ruht und wir nur lernen müssen, unsere Kanäle zu öffnen und all unsere Sinne entsprechend zu schärfen und zu schulen.
In seinem Buch "Hellsehen - leicht gemacht" erklärt er Schritt für Schritt wie Sie ihre Gabe der Hellsichtigkeit erkennen und entwickeln können.

 

"Das ist ein Prophet, der die Fähigkeit hat, die zeitlichen Dinge
unter ewigen Gesichtspunkten zu betrachten, der überall Gottes Walten erkennt
und nun als die verkörperte Stimme Gottes seinen Zeitgenossen den Plan
Gottes zu deuten und sie nach dem Willen Gottes zu lenken weiss."
Carl Heinrich Cornill

 

Ich wünsche Ihnen viel Spass und Freude so wie ein gutes Gelingen beim Entwickeln Ihrer hellsichtigen Fähigkeiten!

Ihre Hellseherin Regina

0901 77 33 31  Fr. 2.-/Min.

 

 


 

 

Hellsehen und Empathie

 

Es rufen mich immer wieder Ratsuchende zum Hellsehen und Kartenlegen an, die sehr empathisch sind und damit leider auch gewisse Probleme haben.
Diese Menschen haben ein grosses leuchtendes Herz und sie empfinden auch eine grosse Liebe für alle Lebewesen, für die Menschen, die Tiere und auch für die Pflanzen. Empathische Menschen inspirieren und unterstützen mit ihren tiefen Gefühle ihre Umwelt.
Empathische Menschen müssen jedoch lernen ihre innere Quelle zu schützen. Dann können sie endlos aus sich heraus strömen und ihre Umwelt positiv beeinflussen.
Schwierig wird es, wenn ein empathischer Mensch nicht gelernt hat, seine Urquelle zu schützen. Irgendwann ist diese dann erschöpft. Es gilt, dorthin zu strömen, wo es nötig ist, aber sich nicht anzapfen und aussaugen lassen.
Aber leider übernehmen empathische Menschen unbewusst viel zu viel von anderen. Ein empathischer Mensch darf und soll zwar unterstützen und mitfühlen, aber er darf nicht die Probleme anderer übernehmen.. Wenn er die Probleme anderer übernimmt, ist er schnell einmal energielos und braucht dann selber Hilfe, um sich wieder zu regenerieren.

Ich erzähle Ihnen von einem jungen Mann, der mich vor einiger Zeit zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen hat. Schon zu Beginn unseres Gespräches spürte ich seine wunderbare Aura. Aber ich spürte auch, dass er innerlich müde und leer war. Er arbeitete als Krankenpfleger und war mit Herz und Seele für seine Patienten da. Und er konnte auch den leidenden Menschen Linderung und Erleichterung verschaffen. Obwohl er seine Patienten allesamt am liebsten gerettet hätte, überschritt das seine Möglichkeiten. Diese Hilflosigkeit machte dem jungen Mann zu schaffen. Er unternahm alles, um seine Machtlosigkeit zu überwinden.  So überschritt er immer mehr seine Grenzen zwischen unterstützen und übernehmen. Das ging so weit, dass er völlig ausgelaugt und innerlich krank wurde. Und er fragte sich nie, ob das grenzenlose helfen wollen für ihn überhaupt stimmte. Leider nahm er sich selber viel zu wenig wichtig. Sein Fokus lag ausschliesslich bei seinen Patienten.
Nach dem Kartenlegen haben wir noch lange miteinander gesprochen. Ich habe ihm erklärt, dass er mit seiner übertriebenen Hilfsbereitschaft seinen Patienten keinen Gefallen macht. Dadurch, dass er so viel für die Patienten übernahm, verhinderte er, dass die Kranken ihre Eigenverantwortung wahrnehmen konnten. Er versuchte zu heilen, anstatt dass er die Selbstheilungskräfte der Patienten unterstützte.
Darum legte ich ihm nahe, sich bei seiner Arbeit mit den Patienten immer zu fragen, ob er unterstütze oder übernehme. Zum Beispiel, muss ich diesem Patienten beim Aufstehen helfen oder ihn dazu zu ermutigen, alleine aufzustehen? Viele Patienten brauchen einfach nur die Sicherheit, dass jemand da ist, der ihnen hilft, wenn es vielleicht doch nicht alleine geht.
Eine weitere wichtige Aufgabe für diesen jungen Mann war, sich immer wieder zu hinterfragen, ob es nun stimme oder nicht. So kann er langsam aber sicher sein Ichverständnis und einen gesunden Egoismus entwickeln.
Ich habe dem jungen Mann ein paar Übungen dazu mit auf den Weg gegeben. Diese gezielten Übungen sollten dem jungen Mann helfen, sich selber endlich wichtig und ernst zu nehmen.

Erfreulicherweise hat mich der Mann nach einiger Zeit wieder zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen. Ich konnte vorerst seine positive Wandlung gar nicht glauben. Er hat sich buchstäblich um 180° gedreht. Aus dem Mann mit Helfersyndrom ist ein selbstbewusster Mann geworden. Ein Mann, der seine Grenzen wahrnimmt und ganz bei sich bleibt, auch wenn er seine Patienten und Mitmenschen versteht und unterstützt.

Gehören Sie auch zu jenen Menschen, welche am liebsten die ganze Welt umarmen möchten, aber selber dabei immer müder werden?
Möchten Sie in einer ruhigen Atmosphäre Ihre Situation klären lassen?

Gerne analysiere ich Ihre Umstände mit kompetentem Hellsehen und Kartenlegen.

Rufen Sie mich einfach an und freuen Sie sich auf ein hilfreiches Gespräch!

Hellsehen und Kartenlegen Schweiz

0901 77 33 31  Fr. 2.-/Min.

 

 


 

 

Hellsehen, wenn Sie an einer Lebenskreuzung stehen

 

"An den Scheidewegen des Lebens stehen keine Wegweiser."
Charlie Chaplin

 

 

Viele Ratsuchende rufen mich zum Hellsehen und Kartenlegen an, wenn sie wieder einmal an einer Kreuzung ihres Lebensweges stehen.
Kreuzungen auf unserem Lebensweg sind Unterbrechungen des steten trägen Lebensflusses. Bei diesen Kreuzungen verzweigt sich der Fluss des Lebens. In solchen Zeiten stehen wir ratlos vor unserem Lebensfluss. Fragen über Fragen ohne eine schlüssige Antwort zu finden. Auf welchen Flussarm sollen wir weiter schwimmen?
Wo sind die Stromschnellen? Gibt es irgendwo Wasserfälle? Endet ein Arm unter der Oberfläche? Führt ein Flussarm bis zum Meer.
Plötzlich haben wir viele Wahlmöglichkeiten. Neue Energien drängen in unser Leben, die uns in andere Richtungen leiten.
In diesen nicht ganz einfachen Zeiten des Umbruchs sind professionelles Hellsehen und Kartenlegen eine grosse Hilfe.
Vor einiger Zeit hat mich eine junge Frau zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen, die kurz vor einer totalen Neuorientierung stand. Der Dame war bewusst, dass die Kursrichtung ihres Lebens geändert werden musste.
Aber sie fühlte sich unsicher, ja sie hatte sogar ein wenig Zukunftsangst.
Beim Kartenlegen haben ich die vielen Möglichkeiten ihrer Neuorientierung gesehen.
Wir haben eingehend miteinander alle ihre Optionen beleuchtet und besprochen. Im Kartenbild sah ich die vielen Wege, die in ihren neuen Lebensabschnitt führen können. Da gab es Wege mit Hürden, die aber ein lohnendes Ziel versprachen. Dann wieder gab es Wege, die einfach zu begehen waren, ohne jegliche Hindernisse, dafür aber etwas langweilig. Keine Herausforderungen, keine Gefahren. Alles Routine und etwas langweilig.
Der jungen Frau war bald klar, dass sie einen abenteuerlichen und kniffligen Weg wählen würde.
Ihre Zukunftsangst ist gewichen. Plötzlich war sie voller Energie.
"Ich werde es schon packen", meinte sie zuversichtlich. Ich konnte klar erkennen, dass sie den nötigen Aufwand nicht scheuen würde. Sie würde mutig sein und sich von kleinen Rückschritten nicht einschüchtern lassen. Und sie war auch fähig, für ihre Sache einzustehen.
Ich konnte sie in der Wahl dieses Weges nur bestärken.
Die junge Frau hat mich dann nach einigen Monaten wieder zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen.
Sie erzählte mir frohgestimmt von ihrem neuen abenteuerlichen Weg, aber auch von den kleinen Rückschlägen, die sie in Kauf nehmen musste.

Stehen auch Sie vor einer Kreuzung und Sie wissen nicht, welcher Weg der richtige für Sie ist?

Gerne helfe ich auch Ihnen mit kompetentem Hellsehen und Kartenlegen!

Greifen Sie einfach zum Hörer und lassen Sie uns gemeinsam den besten Weg für Sie finden!

Hellsehen und Kartenlegen Schweiz mit Regina

0901 55 11 18  Fr. 2.-/Min.

 
 
 
 

 

 

Hellsehen für Ihren Lebensplan

 

"Mache dir einen Lebensplan und verfolge ihn konsequent;
sei dabei unbeugbar in deinem Ziel,
aber beweglich in den Mitteln."
William McDougall

 

 

Immer wieder fragen mich Ratsuchende, die mich zum Hellsehen und Kartenlegen anrufen, ob unser Lebensplan vorgegeben sei oder ob alles zufällig passiere oder aber auch, ob wir mehr oder weniger alleine unser Schicksal gestalten und bestimmen.
Ich habe mit vielen Kunden aber auch mit Freunden und Bekannten, darüber diskutiert, ob wir einen vorgegebenen Lebensplan folgen oder nicht. Die Ansichten sind geteilt, dabei spielt es keine Rolle, ob jemand esoterisch interessiert ist oder auch nicht.
Für mich als Hellseherin und Kartenlegerin ist es spürbar, dass uns eine unsichtbare Kraft antreibt. Diese Kraft ist eine Mischung aus Wünschen, Sehnsüchten, Umständen, Hoffnungen, Ängsten und dem Schicksal.
Betrachte ich zudem die Zeitlinie, also wenn ich in vergangene Leben zurück schaue, dann sind viele Zusammenhänge erkennbar. Eine gewisse Logik in der Abfolge sogenannter Zufälle wird ersichtlich.
Ich persönlich halte es aber nicht für sinnvoll, in frühere Leben zurückzuschauen. Ja, ich finde es sogar gefährlich, sich mit vergangenen Leben zu beschäftigen.
Es ist sinnvoller, wenn wir uns auf das Hier und Jetzt konzentrieren. Einzig allein im Hier und Jetzt können wir uns ein neues und besseres Schicksal gestalten.
Ich erzähle Ihnen von einen jungen Klientin, die mich schon öfter zu Hellsehen und Kartenlegen angerufen hat.
Das erste Mal, als sie mich konsultierte, war sie ziemlich verzweifelt wegen ihrer familiären Probleme. Sie hatte wegen ihrer komplizierten Familiengeschichte mehrere Rückführungen bei verschiedenen Therapeuten gemacht. Jeder dieser Therapeuten hat meiner Klientin versprochen, dass sich ihre Probleme lösen werden, wenn sie deren Hintergründe aus früheren Leben kenne. Dem war aber nicht so. Nach jeder Rückführung war sie verwirrter als zuvor. Ihre Probleme lösten sich nicht, sondern vermehrten sich. Am Schluss befand sich die junge Frau in einem Irrgarten, aus dem sie nicht mehr herauszufinden schien. Sie war schlicht überfordert, um Zusammenhänge aus früheren Leben mit der Problematik ihres jetzigen zu erkennen, geschweige Lösungswege zu finden.
Ich habe dann dieser jungen Frau geholfen, ihre Erinnerungen und Eindrücke aus früheren Leben zu verarbeiten. Und dort, wo es mir hilfreich erschien, habe ich ihr die Zusammenhänge erklärt.
Wo schon oben erwähnt, treibt uns alle eine unsichtbare Kraft an. Für mich als Hellseherin und Kartenlegerin ist es eine wichtige Aufgabe, diese Kraft meiner Kunden aufzuspüren und sie zu beraten, wie sie diese bestmöglichst nutzen können, aber auch, wie sie ihre Kraft in die richtigen Bahnen lenken können.
Durch die vielen hellsichtigen Gespräche und mit Kartenlegen konnte ich der jungen Frau helfen, ihre familiären Probleme lösen. Das Wichtigste an unserer Arbeit war, im Hier und Jetzt zu sein, und die Vergangenheit für immer loszulassen.
So war es dann für die junge Frau möglich, mit mir gemeinsam einen neuen Lebensplan aufzustellen. Ein Lebensplan, der sie in ein zuversichtliches und glückliches Leben führt. Ein Lebensplan mit dem sie befreit von ihren Altlasten optimistisch nach vorne schauen kann.

Möchten auch Sie Ihre Altlasten abwerfen und einen für Sie stimmigen Lebensplan gestalten?

Gerne helfe ich auch Ihnen mit gezieltem Hellsehen und Kartenlegen!

Rufen Sie mich einfach an, es wird sich lohnen!

 

Ihre Hellseherin und Kartenlegerin Regina

0901 77 33 31 Fr. 2.-/Min.

 

 

 


 

 

 

Können Kartenlegen und Hellsehen abhängig machen?

 

"Beobachte dich selbst und begib dich nicht in Abhängigkeit von anderen."
Buddha

 

Hin und wieder fragen mich Klienten, die mich für eine Beratung anrufen, ob Kartenlegen und Hellsehen auch süchtig machen kann.
Leider muss ich sagen, dass es Menschen gibt, die sich vom Kartenlegen und Hellsehen abhängig machen lassen.
Aber gibt es denn irgend etwas, von dem wir nicht abhängig werden könnten? Spontan fällt mir nur der Zahnarztbesuch ein.
Was nun mich und meine Beratungen betrifft, möchte ich Sie wissen lassen, dass ich eine Kundin oder einen Kunden darauf aufmerksam mache, wenn ich Anzeichen einer Abhängigkeit verspüre.
Ziel jeder Beratung, egal welcher Art, sollte eine Hilfestellung und Steigerung der Lebensqualität für die Ratsuchenden sein. Und eine Abhängigkeit ist alles andere als eine Unterstützung oder dergleichen.
Professionelles Kartenlegen ist für mich eine grosse Stütze und Orientierungshilfe in allen Lebenslagen.
Das soll aber keinesfalls heissen, dass wir uns vom Kartenlegen abhängig machen lassen sollen. Und schon gar nicht, dass wir nicht mehr selber denken müssen.
Das obenstehende Zitat von Buddha finde ich sehr treffend in Bezug auf alle Abhängigkeiten. Wir sollten uns selber immer beobachten, egal was wir tun. Selbstverständlich auch beim Kartenlegen und beim Kartenlegen lassen.
Wir sollten uns Fragen stellen wie: Hat mir das geholfen, können mir die Aussagen weiter helfen, habe ich neue Erkenntnisse gewonnen?
Wenn Sie mit dieser Einstellung ans Kartenlegen rangehen, können Sie mit grösster Wahrscheinlichkeit nicht abhängig davon werden.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein eigenverantwortliches und suchtfreies Leben in allen Bereichen.

Kartenlegen Schweiz

mit Regina

 

 


 

 

Hellsehen und Alltägliches

 

 

Wenn der Alltag dir arm erscheint, klage ihn nicht an - klage dich an, dass du nicht stark genug bist,
seine Reichtümer zu rufen, denn für den Schaffenden gibt es keine Armut:
Rainer Maria Rilke

 

 

Manchmal rufen mich Ratsuchende zum Hellsehen und Kartenlegen an, weil sie vom Alltag gefrustet sind. Sie fühlen sich ausgelaugt und treten im Hamsterrad.
"Ich möchte dem Alltag entfliehen und wieder mal ein richtiges Abenteuer erleben", oder "War das jetzt alles, ist der Rest meines Lebens nur noch Routine?", so und ähnliches höre ich von den vom Alltag Gefrusteten.

Alltäglichkeiten sind wie Magnete, die uns im Hier und Jetzt halten. Sie kleben uns auf  dem Boden der Tatsachen fest. Wir müssen unsere Rechnungen bezahlen, wir müssen einer Tätigkeit nachgehen, damit wir unser Leben finanzieren können. Wir müssen essen und wir müssen unseren Körper pflegen, wir müssen unsere Wohnung putzen. All diese Alltäglichkeiten halten uns auf Trab. Sie sind wie ein Raster. Fällt dieser Raster weg fühlen wir uns verloren. Wir sind dann wie ein ruderloses Boot.

Als Hellseherin und Kartenlegerin wandere ich mehreren Dimensionen herum. Deswegen ist es für mich enorm wichtig, einen strukturierten Alltag zu haben. Diese Alltagsstruktur ist eine wie ein Rahmen, in dem ich mich zurück ziehen kann. Dieser Rahmen der Sicherheit gibt mir Halt in meiner Multidimensionalität. Die Materie ist fassbar und klar definiert.

Aber nicht nur ich als Hellseherin und Kartenlegerin brauche einen klaren Rahmen im Alltag.
Für Menschen, denen es psychisch und seelisch schlecht geht, ist eine klare Tagesstruktur unabdingbar. So werden diese leidenden Menschen gezwungen, am täglichen Leben teilzunehmen. Was den grossen Vorteil hat, nicht in der grossen Leere ihres Schmerzes zu versacken.

Ich erzähle Ihnen von einer Frau, die mich vor längerer Zeit zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen hat.
Ihr Mann, mit dem sie viele Jahre verheiratet war, hatte sie wegen einer Jüngeren verlassen. Zudem hatte sie vom ihrem Arbeitgeber die Kündigung erhalten und ihr Geld war knapp. Die vom Schicksal gebeutelte Frau wusste nicht mehr ein noch aus. Sie hatte keine Kraft mehr und sie isolierte sich immer mehr.
Beim Kartenlegen und im Energiebild habe ich gesehen, dass ein langer und schwieriger Weg vor ihr lag, bevor es ihr wieder besser gehen würde. Ich konnte auch sehen, dass sie keine klare Tagesstruktur mehr hatte. Gerade diese war in ihrer Situation äusserst wichtig. Denn das konsequente Einhalten einer Tagesstruktur würde ihr den Weg zurück ins Leben ebnen.
Ich habe dieser Kundin geraten, einen genauen Wochenplan zu erstellen und ihn auch, ohne wenn und aber, einzuhalten.
Monate später hat mich diese Dame wieder zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen. Sie erzählte mir, wie sie ihren Wochenplan konsequent einhält, ohne Abweichungen. Dieser Wochenplan gab der Frau einen Raster, eine Struktur, an der sie sich festhalten konnte. Langsam aber sicher gewann sie wieder Boden unter den Füssen und ihr Selbstvertrauen entwickelte sich positiv. Sie hat auch eine neue Arbeitsstelle gefunden, an der sie sich wohlfühlte.
Ihr neuer Chef hatte nicht nur Verständnis für ihre Situation, er unterstützte und förderte sie auch.
So hat diese Frau mit ihrem klaren strukturierten Plan wieder ins Leben zurück gefunden.

Ja, es ist so, immer wieder erkenne ich beim Hellsehen und Kartenlegen, wie wichtig die Alltäglichkeiten sind.
Sie sind nicht nur wichtig, im Alltag lässt sich so viel Schönes und Gutes erkennen, wenn wir unser Herz und unsere Augen öffnen.
"Wir sollten den Alltagsfrust in Alltagslust umwandeln", habe ich unlängst zu einer Kundin gesagt, die etwas alltagsmüde war.

Macht auch Ihnen der Alltag zu schaffen? Brauchen Sie Anregungen und konkrete Hilfe, damit Ihr Alltag wieder bunt und heiter wird?

Rufen Sie mich einfach an, ich helfe auch Ihnen gern mit gekonntem Kartenlegen und Hellsehen!

Ihre Hellseherin und Kartenlegerin Regina

0901 77 33 31  F. 2.-/Min.

 

 

 


 

 

 

Hellsehen und Unordnung

 

"Die Unordnung ist wie eine Uhr ohne Zeiger:
Sie geht und geht und doch weiss keiner,
wie spät es ist.
Esaias Tegnér

 

Manchmal rufen mich Ratsuchende zum Hellsehen und Kartenlegen an, die in einem totalen Chaos festsitzen.
"Ich habe das Gefühl, dass meine Unordnung von Tag zu Tag grösser wird. Ich weiss schon gar nicht mehr, wo oben und unten ist. Finden tue ich so gut wie nichts", klagte unlängst eine Kundin, die sich erhoffte, dass ich ihr mit Kartenlegen und Hellsehen weiter helfen könne.
Unordnung zieht energetisch Unordnung an. Diese Nachlässigkeit kann nichts mit Stabilität und Korrektheit anfangen.
Ich habe oft bei Paaren beobachtet, dass ein Chaot eine vermeintlich stabile Frau anzieht. Beim genaueren Hinschauen musste ich feststellen, dass die Dame genauso chaotisch ist wie der Herr. Im Chaos des anderen kann er oder sie sich von der eigenen Unordnung abwenden. Ein Partner möchte dann das Durcheinander des anderen aufräumen.
Viele dieser Menschen sind sich der eigenen Unordnung gar nicht bewusst. Sie werden durch andere darauf aufmerksam. Oberflächlich betrachtet haben sie alles im Griff, erst in der Tiefe zeigt sich das Chaos.

Ich erzähle Ihnen von einer jüngeren Dame, die mich vor längerer Zeit zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen hat. Sie hatte soeben einen Heiratsantrag von ihrem Freund erhalten. Der Heiratsantrag schmeichelte ihrem weiblichen Ego sehr. Und sie freute sich, denn sie liebte diesen Mann. Aber plötzlich wurde sie von einer Angst gepackt. Ihr Freund hatte Kinder aus einer früheren Ehe. Er musste nicht nur Alimente für seine Kinder und die Exfrau bezahlen, er hat auch einen Sack voll Schulden mitnehmen müssen. Zu allem Übel war er auch noch unordentlich und unzuverlässig.

Beim Kartenlegen und Hellsehen zeigten sich bei der jungen Frau instabile Energiefelder. Im Gespräch mit ihr wurde ihr inneres Chaos immer offensichtlicher. Aber auch ihre Zerrissenheit. Einerseits wollte sie ihren Freund heiraten, aber irgendwie war es ihr zu früh, sie wusste aber nicht warum. Sie wollte ihn aber auch nicht enttäuschen. Dann wieder schwirrte ihr eine Hochzeit in weiss im Kopf herum. Aber für eine grosse Hochzeit in weiss reichte das Geld hinten und vorne nicht. Und sie wollte Kinder haben, aber er hatte ja schon Kinder. Seine drei Kinder waren jedes zweite Wochenende bei ihnen und sie war nach jedem dieser Besuche einem Zusammenbruch nahe. Wie sollte das nur gehen, wenn noch eigenes Kind dazu käme? Und natürlich wollte sie sich ganz ihrem Kind widmen und zuhause bleiben, bis es in den Kindergarten kommt. Was natürlich niemals finanziell tragbar wäre. Seine Schulden und Alimente Verpflichtungen liessen das nicht zu und sie selber hatte auch kein Geld und konnte auch nicht damit umgehen. Und wenn sie noch an die ganze anfallende Arbeit im Haushalt dachte, verging ihr die Lust. Hausfrauenarbeit war nun wirklich nicht ihr Ding.
Es war klar, dass diese junge Frau zuerst einmal Ordnung in ihrem eigenen Leben schaffen musste, bevor sie nur einen Gedanken ans  Heiraten verschwenden durfte. Ich habe ihr das vor Augen geführt. Sie war froh und dankbar, dass ich ihr ehrlich und offen sagte, was bei ihr Sache war.

Die junge Frau hat mich nach Monaten wieder zum Kartenlegen und Hellsehen angerufen. Sie hatte sich kurz nach unserem Gespräch von ihrem Freund getrennt und war drauf und dran mal in ihrem eigenen Leben Ordnung zu schaffen.

Möchten auch Sie Ihre Unklarheiten in Ordnung bringen?
Gerne helfe ich Ihnen mit gekonntem Kartenlegen und Hellsehen!

Rufen Sie mich einfach an, ich freue mich auf unser Gespräch!

Ihre Hellseherin und Kartenlegerin Regina

0901 77 33 31  Fr. 2.-/Min.

 

 

 


 

 

Hellsehen und Bürden tragen

 

"Nimm einmal das ganze Pack, das dich drückt, auseinander, sie es dir näher an, was erblickst du dabei?
Dass 90% desselben eingebildete Gewichte sind. Nicht das "Schicksal" ist unerträglich, sondern der Stein,
den wir darauf wälzen. Nicht die Sachen, sondern die Gedanken und Worte, die wir darüber machen."
Hermann Kutter

 

Hin und wieder rufen mich Klienten zum Hellsehen und Kartenlegen an, die unter der Last ihrer Bürde schier zusammen brechen.
"Ich kann nicht mehr, aber ich weiss nicht, wie ich mich von dieser Bürde befreien kann", so und ähnliches bekomme ich von diesen Ratsuchenden zu hören.
Bürden haben langsame energetische Schwingungen. Sie sind schwer und zwingen den Träger sich damit zu befassen. Viele Menschen gewöhnen sich aber an ihre Bürden und sie schleppen sie gewohnheitsmässig ständig mit sich herum. Manchmal ganze Lebensabschnitte oder sogar das ganze Leben.
Viele Menschen tragen fremde Bürden mit sich herum. Ohne diese fremden Bürden könnten sie leichtfüssig durchs leben gehen.
Aber warum belasten sich Menschen mit fremden Bürden? Es gibt verschiedene Gründe, warum sich Menschen mit fremden Bürden belasten. Gewisse haben ein schlechtes Gewissen, weil es ihnen besser geht als anderen. Viele Menschen haben schon als Kind die Last von Familienmitgliedern getragen und sind es somit gewohnt fremde Bürden zu tragen. Dann gibt es Menschen mit einer geringen Selbstwahrnehmung und einer Ichschwäche, so dass sie gar nicht merken, dass sie fremde Bürden tragen. Andere wiederum sehnen sich nach Anerkennung und nehmen ihren Mitmenschen Bürden ab, in der Hoffnung dafür belohnt zu werden.
Es gibt noch viele weitere Gründe, warum jemand die Last eines anderen trägt.

Vor einiger Zeit hat mich ein Sozialarbeiter zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen. Er betreute Drogensüchtige. Er sah viel Elend, das er zunehmends schwer ertragen konnte. Aber er half, wo er nur konnte. Dabei wurde er immer deprimierter, immer müder und verzagter. Obwohl er alles gab, konnte er doch nichts bewirken. Im Kampf gegen die Sucht war er immer der Verlierer.
Beim Kartenlegen und in seinem Energiefeld habe ich gesehen, dass er viele Fremdenergien angesammelt hatte.
Damit es ihm wieder besser ging, musste er diese Fremdenergien loswerden. Dieser Mann musste lernen, auf sich selber zu konzentrieren. Er musste auch in seine Mitte kommen. Und in seiner Mitte bleiben und seine Grenzen nicht mehr überschreiten.
Dieser Mann hat mich über einen längeren Zeitraum immer wieder zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen. Zusammen übten wir das bei-sich-bleiben. Nach jeder Sitzung wurde sein Energiefeld stabiler und die Fremdenergien prallten immer mehr ab.
Es ging ihm zusehends besser. Aber nicht nur ihm. Erfreulicherweise konnte er auch kleine Verbesserungen bei einem Drogensüchtigen feststellen.
Nach etlichen Sitzungen ist dieser Mann in seiner Mitte angekommen und er hatte alle fremden Bürden abgeladen.
Nun konnte er sich vom Elend der Drogensüchtigen abgrenzen und sich nicht mehr davon berühren lassen.

Möchten auch Sie Ihre Bürden über Bord werfen?

Ich helfe Ihnen gern mit Hellsehen und Kartenlegen.
Rufen Sie mich einfach an, ich freue mich auf unser Gespräch!

Ihre Hellseherin und Kartenlegerin Regina

0901 77 33 31  Fr. 2.-/Min.

 

 

 


 

 

Hellsehen und Energieräuber

 

 

"Es ist wohlfeil zu jammern, wenn man jemanden hat, dem man klagen kann."
Aus Litauen

 

 

Immer wieder rufen mich Ratsuchende zum Hellsehen und Kartenlegen an, die sich müde und ausgelaugt fühlen.
"Wo ist meine Energie, meine Tatenkraft geblieben? Ich bin völlig erledigt. Waren es die vielen Menschen, die mich mit ihrer Jammerei und ihrem negativen Geschwätz runtergezogen haben? Oder sind es die Sorgen wegen der Kinder und meiner alten Mutter, die mir alle positive Energie geraubt haben", so und ähnlich fragen mich viele Ratsuchende.
Im Gespräch stellt sich dann meist schnell heraus, dass die Betreffenden meistens von mehreren Energieräubern umgeben sind.
Aber es ist so, dass Energieräuber oder Energievampire nur jemanden aussaugen können, der bereit ist, sich auch aussaugen zu lassen. Natürlich ist das dem Opfer nicht bewusst.
Der Sauger ist ein gewaltiger Egoist. Andere Menschen sind ihm gleichgültig und er nimmt keine Rücksicht. Er konzentriert sich einzig auf sich selbst und auf seine Bedürfnisse. Dass er Verantwortung für sich selbst übernehmen könnte, entspricht nicht seinem Denken.
Wiederum den Menschen, die sich aussaugen lassen, fehlt der Egoismus. Vor allem der gesunde Egoismus, das Ichverständnis.
Ihr Denken und Handeln ist völlig auf andere abgestimmt. Unbewusst haben sie sich es zur Aufgabe gemacht, den Saugern alle Wünsche zu erfüllen. Selber stellen sie sich hinten an.
So sind die Sauger und die Ausgesaugten wie zwei Pole, die sich ergänzen. Aber sie bewegen sich in einer Abwärtsspirale. Die Bedürfnisse der Sauger werden nie befriedigt sein und niemals werden sie bereit sein, Verantwortung für sich selber zu übernehmen.
Und die Ausgesaugten werden sich immer hinten anstellen und nicht auf die eigenen Bedürfnisse eingehen.
Im Laufe der Zeit gehen die Ausgesaugten zugrunde.
Wenn dann nichts mehr geht, rufen mich diese Menschen zum Hellsehen und Kartenlegen an. Der Verzweiflung nahe wollen sie wissen, wie sie ihre Batterien wieder aufladen können.
Natürlich weiss ich als Hellseherin und Kartenlegerin, wie diese Ratsuchende ihre Batterien wieder aufladen können. Aber das ist nicht das primäre Problem. Sobald die Batterie wieder voll geladen ist, lassen sie sich gleich wieder aussaugen. Das Spiel beginnt von vorn.
Deshalb müssen die Opfer der Energievampire zuerst einmal lernen, sich auf sich selbst zu konzentrieren.
Sich selbst zu finden. Sich selbst zu lieben. Sich selbst gut zu schauen.
Vor allem müssen sie die Sauger ignorieren und sie sich selber überlassen. Sie müssen sie sich auch keine Sorgen um die Sauger machen. Diese Menschen finden schnell wieder neue Opfer.

Fühlen auch Sie sich ausgelaugt und leer?
Sind Sie von Energieräubern umgeben und Sie wissen nicht, wie Sie diese loswerden können?

Rufen Sie mich für ein hilfreiches Gespräch einfach an!

Ich beleuchte Ihre Situation mit gekonntem Hellsehen und Kartenlegen.

Ihre Hellseherin und Kartenlegerin Regina

0901 77 33 31  F. 2.-/Min.

 

 


 

 

Hellsehen und Äusserlichkeiten

 

 

"Kinder suchen immer nach dem Geheimnis jenseits des Spiegels.
Nur wir Erwachsenen begnügen uns mit unserer flachen Vordergründigkeit."
Unbekannt

 

Meine Arbeit als Hellseherin und Kartenlegerin ist faszinierend und aufschlussreich. Es ist jedes mal extrem spannend für mich, dass ich beim Kartenlegen und Hellsehen hinter die Fassaden schauen kann.
Beim Kartenlegen und Hellsehen fallen die äusseren Hüllen. Die Wahrheit und das wahre Wesen einer Person kommen untrüglich zum Vorschein.
Auch nach vielen Jahren Beratertätigkeit als Hellseherin und Kartenlegerin komme ich immer wieder mal ins Staunen.
Die Menschen tarnen sich extrem gut. 
Eine Business Lady, die coll und hartnäckig auftritt, ruft mich regelmässig zum Kartenlegen und Hellsehen an.
Nach anfänglicher Coolness wird sie jedes mal zum kleinen Mädchen, der es zunehmend schwerer fällt, diese Fassade hoch zu halten.
Dann kenne einige bärenstarke Manager, hinter deren Äusserlichkeiten sich kleine unsichere Jungen verstecken.

Eine unserer Lebensaufgabe ist aber, dass wir uns selber finden und entdecken, dass wir wissen, wer wir in Wirklichkeit sind. Unsere wahre Natur sollten wir dann ausdrücken und im Aussen zeigen. Eine authentische Persönlichkeit versteckt sich nicht hinter einer Maske.

Manchmal können Masken aber hilfreich sein. Wir möchten nicht immer erkannt werden. Vielleicht verkleiden wir uns deshalb so gern für den Maskenball und den Karneval. Wir können dann eine Seite von uns zeigen, die wir nicht immer leben wollen oder können. Wir können im Fasching unsere Träume ausleben.
Wir alle haben unsere schwachen Seiten, deshalb spielen wir den gefürchteten Piraten. Fällt es uns immer wieder an Geld, verkleiden wir uns als Prinzessin, die tagein tagaus im Luxus lebt.
Aber es gibt noch viele andere Möglichkeiten, aus dem Alltag auszubrechen und etwas ausleben, was tief in unserem Innern sitzt.
Ein nicht sehr betuchte Freundin von mir spart monatelang für ihre regelmässigen Parisreisen. Wenn sie wieder genügend Geld auf der hohen Kante hat, fährt sie nach Paris und spielt im Nobelhotel die gut situierte Dame.

Viele Kunden rufen mich zum Hellsehen und Kartenlegen an, weil sie nicht hinter die Fassade ihrer Mitmenschen blicken können. Sie wissen nicht woran sie sind. Das macht unsicher.
"Ich weiss, dass meine Nachbarin nicht ihr wahres Gesicht zeigt, ich fühle mich in ihrer Anwesenheit unwohl, ja manchmal habe ich sogar Angst", erzählte mir eine beunruhigte Kundin einmal.
Beim Kartenlegen und Hellsehen sehe ich augenblicklich, was hinter der Maske einer Person steckt.
Das ist für meine Klienten enorm hilfreich, wenn sie wissen, wer und wie ihr Gegenüber wirklich ist.

Leider ist es aber auch oft so, dass sich Menschen gezwungen fühlen, eine Maske zu tragen. Sie tun es, um einen geliebten Menschen zu entsprechen. Sie haben Angst, den anderen zu verlieren, wenn sie ihr wahres Ich zeigen. Sie denken, sie würden nicht geliebt, wenn sie sich so geben, wie sie in Wahrheit sind. Das ist traurig und tragisch. So kann keine echte Beziehung gelebt werden und es kann keine Vertrauensbasis aufgebaut werden. Die Beziehung verliert sich in Äusserlichkeiten.

Ich erzähle Ihnen von einer jungen Kundin, die mich mal zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen hat.
"Ich möchte mit dem Theater, mit dieser Scheinwelt aufhören. Ich möchte endlich mich selber sein", erklärte sie mir entschieden.
Beim Kartenlegen habe ich ihre vielen Teilpersönlichkeiten gesehen. Als Mutter wollte sie ihr Kind beschützen und behüten. Aber in ihr war auch die Abenteuerin, die die Gefahr und die Herausforderung liebte. Dann konnte ich auch noch die verantwortungsbewusste und korrekte Berufsfrau in ihr sehen. Und natürlich war sie ihrem Mann eine unterstützende Partnerin.
Die Herausforderung dieser jungen Dame bestand darin, diese Teilpersönlichkeiten in einer Person zu vereinen.
So kann sie eine wunderbare Mutter und Partnerin sein und das Nährende und Behütende ausleben. Als Abenteuerin kann sie mit ihrem Kind in den Wald gehen, Neues entdecken und ausprobieren, ihrem Kind die echte  anstatt die virtuelle Welt zeigen.
Im Kartenbild konnte ich sehen, dass sie nun soweit war, nochmals ein Kind zu bekommen. Ein weiteres Kind entsprach ihrem tiefsten Inneren, obwohl sie im Äussern an einen Karrieresprung dachte.
Sie war aber sehr glücklich, nachdem ich ihr das Kartenbild deutete. Im Geheimen wollte sie längst den unnötigen beruflichen Stress ablegen und sich vermehrt um ihre junge Familie kümmern.

Möchten auch Sie sich nicht mehr nur auf Äusserlichkeiten ausrichten?
Wollen Sie Ihre wahre Natur ohne Schein und Maske leben?

Dann rufen Sie mich einfach an!
Ich helfe ihnen gern mit gekonntem Hellsehen und Kartenlegen.

Ihre Hellseherin Regina

0901 77 33 31  Fr. 2.-/Min.

 

 

 


 

 

Hellsehen und Einheit

 

"Alles ist eins, und alles ist verschieden."
Blaise Pascal

 

Eine Kundin, die mich unlängst zum Hellsehen und Kartenlegen angerufen hat, wollte von mir auch wissen, wie es mit der äusseren und inneren Welt. "Wo die eine an und wo hört die andere auf", fragte sie mich.
Die äussere Welt ist nicht von der inneren getrennt. Nur wir empfinden diese Trennung, die es in Wirklichkeit nicht gibt. Aber wir wurden in die äussere Welt hinein geboren. Die meisten von uns können deshalb nur die äussere Welt wahrnehmen. Menschen, die sich spirituell weiter entwickelt haben, können auch die andere Dimension, die innere Welt wahrnehmen. Und sie wissen auch, dass die innere und äussere Welt eine Einheit bilden. Nichts ist von einander getrennt. Alles ist eins, und alles ist verschieden, wie der französische Philosoph Blaise Pascal bereits im 17. Jahrhundert sagte.
Tatsache ist aber auch, dass wir unser Leben in dieser Dimension, in der äusseren Welt geschenkt bekommen haben. Und Tatsache ist auch, dass wir ein einziges Mal in dieser Form existieren. Nie wieder werden wir diejenige oder derjenige sein, die oder der wir jetzt sind.
Wir sind einmalig. Jeder Mensch ist einmalig und etwas ganz Besonderes. Ausnahmslos.
Wir sollten unsere Einmaligkeit schätzen und achten und uns demütig davor verneigen. Denn wir sind einzigartig wunderbar. Vergessen wir nicht, dass es uns nur einmal in all den vielen Billionen von Jahren, Konstellationen und Geschichten gibt.

Warum hadern dann so viele Menschen mit ihrem Schicksal? Warum lieben und leben wir nicht, was uns geschenkt wurde? Warum erfreuen wir uns nicht an all den wunderbaren Dingen, Begegnungen und Möglichkeiten?

Als Hellseherin werde ich immer wieder mit schwierigen Schicksalen konfrontiert. Ich gebe mein Bestes, um Menschen in schweren Zeiten beizustehen und helfe wo ich nur kann. Tief in mir drin weiss ich, dass auch die schlimmsten Kümmernisse ihren Sinn haben. Alles macht Sinn, auch wenn diesen nicht erkennen können.

Es stimmt mich nachdenklich, ja manchmal sogar traurig, dass fast niemand die Grösse des Geschenkes 'Leben' erfassen kann. Manchmal bin auch ich unzufrieden. Ich muss dann jedes mal neu erkennen, dass mein Leben ein Geschenk ist. Ich muss es auskosten und würdigen. Und ich muss mich verneigen vor dieser wunderbaren Macht, die beschützt, unterstützt und fördert und mich auf meinen nächsten Schritt begleitet und liebend an meiner Seite steht.

Uns geht es allen gleich: Niemand ist allein. Wir sind beschützt und wir werden geliebt. Leider erkennen das die meisten von uns dies erst, wenn wir eingehen in die grosse Einigkeit. Es ist das grosse Ganze, wo wir als das anerkannt werden, was wir in Wirklichkeit sind, ohne Fragen, ohne Zweifel. Wir sind integriert im Ganzen, in der allumfassenden Einheit und in der bedingungslosen Liebe.

Ich freue mich immer sehr, wenn Ratsuchende mit mir in ein hellsichtiges mediales Gespräch eintauchen möchten, welches sie stärkt und zuversichtlich stimmt.

Ihre Hellseherin Regina

0901 77 33 31  Fr. 2.-/Min.